Achtung: Rezept nicht vollwertig

Remscheider Marmorkuchen

Teig:
125 g Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
etwas Salz
125 g Stärkemehl
375 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250 ml Eierlikör

2 EL Caro-Kaffeepulver
50 g Zucker
100 g Schokoladen-Mokkabohnen

1 Tafel Zartbitterschokolade
25 g Kokosfett
1 EL Caro-Kaffeepulver

Das Fett schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker, Eier und Gewürze hinzugeben. Eine Hälfte des Eierlikörs unterrühren. Das mit Backpulver und Speisestärke gemischte Mehl abwechselnd mit dem restlichen Eierlikör unterrühren. 2/3 des Teiges in eine gefettete mit Paniermehl ausgestreute Napfkuchenform füllen. Unter den Rest des Teiges den Zucker und den in 4-5 EL heißem Wasser gelösten Carokaffee rühren, die Mokkaböhnchen unterziehen. Den dunkleren Teig auf dem hellen verteilen. Mit einer Gabel spiralenförmig durch die beiden Teigschichten ziehen.

Schokolade mit etwas Kokosfett zerlassen, 1 EL Carokaffeepulver darin lösen, den Kuchen damit überziehen.

Temperatur: 175-200 °C; Backzeit: 50-60 Minuten