Achtung: Rezept nicht vollwertig

Käsekuchen mit Kokoshaube

Teig:
200 g Weizenmehl
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Ei
100 g Margarine

Füllung:
1 kg Magerquark
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
75 g Grieß
3 Eier, getrennt
200 g Sahne

Haube:
125 g Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Kokosraspeln
1/8 l (125 g) Milch   

Mehl mit Salz, Zucker, Ei und Fett zu einem glatten Teig verkneten. In Folie 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Margarine für die Haube zerlassen, mit Zucker, Vanillezucker, Kokosraspeln und Milch verrühren. Eiweiß steif schlagen. Springformboden fetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Für die Füllung den Quark mit Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver, Grieß und Eigelb verrühren. Die Sahne dazugießen und zu einer glatten Creme verrühren. Eiweiß unterheben. Den Mürbeteig kreisförmig auf Mehl ausrollen, den Springformboden damit auslegen, einen Rand hochdrücken. Die Quarkmasse einfüllen, Oberfläche glatt streichen und die Kokosmasse darüber geben. Auch leicht glatt streichen.  

Temperatur: 175-200 °C (Heißluft 180 °C); Backzeit: 50-60 Minuten