Achtung: Kein Vollwertrezept

Rhabarberquarkschnitten

Hefeteig:
500 g Mehl
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Salz
2 Eier
100 g Margarine
200 g Milch
1 Päckchen Trockenhefe

Füllung:
1 kg Rhabarber

Quarkmasse:
500 g Quark
3 Eier
150 g Zucker
100 ml Kondensmilch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Topping:
100 g gehobelte Mandeln
100 g gestiftelte Mandeln
100 g Zucker
200 ml Kondensmilch

Mehl mit Trockenhefe vermischen, die Butter zerlassen. Alle Zutaten (Milch lauwarm) gut miteinander verkneten. Ofen auf 130 Grad vorheizen, Teig darin gehen lassen. Nach 30 Minuten durchkneten, nochmals 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Rhabarber von groben Fäden befreien, in 1-cm-große Stücke schneiden.

Mandeln, Kondensmilch & Zucke rverrühren. Die drei Eier schaumig schlagen, den Zucker hinzufügen und zu einer weißlichen Creme verrühren. Quark, Kondensmilch und Puddingpulver unterrühren. Hefeteig auf bemehlter Oberfläche in der Größe des Backblechs ausrollen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Den Ofen auf 100 Grad vorheizen. Rhabarber gleichmäßig auf dem Teig verteilen, die Quarkmasse darüber geben und zuletzt die Mandelmassen kleckerchenweise auftropfen lassen.

15 Minuten gehen lassen, dann auf 200 Grad hochstellen und backen.

Temperatur: 200°C, Backzeit: 30-35 Minuten