Achtung: Kein Vollwertrezept!

Johannisbeer-Dinkeltörtchen

Teig:
200 g Trockenaprikosen
400 g Honig
250 g Quark
4 Eier
1 TL Vanillearoma flüssig
200 g Margarine
500 g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver
50 ml Milch

1000 g rote Johannisbeeren

Aprikosen mit 100 g Honig und etwas Wasser in der Mikrowelle gut aufkochen und noch 3 Stunden nachquellen lassen.

Johannisbeeren waschen und von den Stielen befreien, abtropfen lassen. 14 Streifen mit einer Seitenlänge von ca. 13-15 cm von einer Rolle Alufolie abschneiden, halbieren. Die Quadrate so über ein kleines Gläschen (z.B. Joghurtgläschen) stülpen und festdrücken, daß sich kleine Förmchen ergeben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen.

Die Flüssigkeit von den Aprikosen abgießen und die Früchte mit einem Pürierstab pürieren. Mit der weichen Margarine verrühren, dann nach und nach die Eier, den Quark, den restlichen Honig und das Flüssigaroma unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Noch 2 Minuten auf höchster Stufe schlagen. In jedes Alufolie einen guten Eßlöffel Teig geben. Mit Johannisbeeren (je Törtchen etwa 1,5 Eßlöffel) auffüllen. In den kalten Ofen geben und dann backen.

Temperatur: 180°C; Backzeit: 25 Minuten