Achtung: Kein Vollwertrezept!

ISDN-Kuchen

Teig:
1 Päckchen frische Hefe (42 g)
3 TL Zucker
250 ml Milch
2 Eier
150 g weißes Mehl
350 g dunkles Weizenmehl
125 g Zucker
1 TL Salz
125 g Margarine

Obst:
1 kg Zwetschgen
3 Birnen

Guß:
200 g von einem Marzipanei
200 g Zucker
200-250 g Magerquark
150 g Joghurt
200 ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Vanilleessenz
2 Eier
100 g Speisestärke

Milch leicht erwärmen und mit Hefe und 3 TL Zucker verrühren. 30 Minuten gehen lassen.

Mehl mit Zucker und Salz vermischen, Hefeansatz, Margarine und Eier darunterkneten. Den Teig mit dunklem Mehl bestäuben und in einem auf 130 °C 3 Minuten lang vorgeheizten Ofen mit einem Tuch abgedeckt 45 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben. Ein Backblech mit breiter Alufolie auslegen und diese fetten. Den recht flüssigen Teig darauf verstreichen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 100 °C vorheizen. Den Teig nochmals gehen lassen. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. Die Birnen waschen, vom Gehäuse befreien und ungeschält in Würfel schneiden.

Für den Guß das Marzipan in der Mikrowelle flüssig werden lassen (3 Min bei mittlerer Einstellung). Mit dem Zucker, Quark, Joghurt, den Eiern und Gewürzen verrühren, die Speisestärke unterziehen und nach Zugabe der Sahne kräftig durchrühren. Teig mit den Zwetschgenhälften (Schnittfläche nach oben) belegen, die Lücken mit Birnenwürfeln ausfüllen. Den Guß darüber gießen. In den Ofen schieben und bei 60 Min. bei 180 °C backen.

In der Zwischenzeit den Damen und Herren von der Telekom, die sich verzweifelt bemühen, das Telefon auf ISDN umzustellen, ein Täßchen Tee oder einen Fruchtsaft anbieten :))

Temperatur: 180°C, Backzeit: 60Minuten