Achtung: Kein vollwertiges Rezept!

Sacherschnitten frei nach Caro

unter Mithilfe von Schwager Markus :-)

Teig:
250 g Margarine
250 g Zucker
8 Eier
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Lindt-Osterhase 200 g*
50 g Ritter-Sport Vollmilch
25 ml Milch

Füllung:
1/2 Glas Aprikosenmarmelade
1 Niederegger-Osterei 300 g*

Überzug:
2 TL weiße Schokolade
25 g Palmin

7 Eiweiße steif schlagen.

Die Schokolade in der Mikrowelle (270 Watt) schmelzen.

Aus den Eigelben, dem 8. Ei und den restlichen Zutaten (Mehl erst mit Backpulver mischen) einen Rührteig zubereiten. Mit Eiweiß mischen und gründlich unterziehen .

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Teig glatt ausstreichen. 20-25 Minuten backen. In der Mitte durchtrennen, so dass zwei gleiche Rechtecke entstehen. Mit Backpapier abdecken, ein anderes Backblech darüber legen und "umdrehen". Abkühlen lassen.

Das Osterei "schälen". Das Marzipan kleinschneiden und in der Mikrowelle (360 Watt) mit der Konfitüre erhitzen (wenn die Konfitüre die ersten Bläschen schlägt, ausstellen und verrühren). Eine Teighälfte damit bestreichen, die andere darauf klappen.

Vollständig abkühlen lassen. Die weiße Schokolade mit dem Palmin bei 270 Watt 6 Minuten vorsichtig erhitzen, verrühren. Den Kuchen nochmals längs durchschneiden, beide Streifen von allen Seiten mit der vom Osterei übriggebliebenen und zerdrückten Schokolade bestreuen.

* Sind beide vom Osterteller, den mein Schwager mir netterweise als Osterüberraschung am Ostersonntag vor die Tür gestellt hat.

Temperatur: 175°C (Heißluft); Backzeit: 25 Min

Hier das Originalrezept von Caro Alt, der Fast-Nichte:

Zutaten: 240 g Margarine, 240 g Zucker, 8 Eigelbe & 8 Eiweiße (bei großen Eiern nur 6 nehmen), 240 g bittere Schokolade, 240 g Mehl, 2 TL Backpulver
Zum Verzieren: Marillenmarmelade, Schokolade
Zubereitung: Fett und Zucker schaumig rühren. Geschmolzene Schokolade untermischen, dann die Eigelbe unterrühren. Eiweiß steifschlagen und mit dem Mehl und Backpulver unterziehen. Teig in eine gefette und gemehlte Springform füllen. Bei 180°C auf der untersten Einschubhöhe backen.
Den erkalteten Kuchen einmal quer durchschneiden und mit Marillenmarmelade füllen, dann mit flüssiger Schokolade überziehen.
Tip: Wenn der Teig zu fest ist, etwas Milch unterrühren!