Achtung: Kein vollwertiges Rezept!

Kartöffelchen im Sonntags-Teig

Teig:
250 g Weizenmehlvollkornmehl
250 g Weizenmehl mit Weizenkeimen
1 guter EL Margarine
1 Päckchen Trockenhefe
200 ml Tomatensaft
150 ml Kondensmilch
1 gestrichener EL Zucker
2 TL Salz

Füllung:
9 große Kartoffeln
720 g westfälische Knacker
1 kl. Dose Erbsen extrafein
250 g Edamer, gestiftetl
14 EL Kondensmilch
2 gut gehäufte EL Kartoffelmehl
2 Eier
1 TL Salz
Pfeffer

Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann mit den anderen Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. In einer abgedeckten Plastikschüssel in der Mikrowelle bei 80 Watt 2 x 20 Minuten gehen lassen (In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten). Auf reichlich bemehlter Fläche gut die Hälfte des Teigs zu einem großen Quadrat ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Gabel einstechen. Ofen (Heißluft) auf 75 °C stellen.

Während der Teig geht, Kartoffeln zu Pellkartoffeln kochen, in kaltem Wasser abschrecken, Schale abziehen und in Scheiben teilen. Die Wurst in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Erbsen abtropfen lassen. Kartoffelmehl in etwas Milch verrühren, mit der restlichen Kondensmilch auffüllen, mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken und die beiden Eier unterquirlen.

Den Teig gleichmäßig mit Kartoffeln, Wurstscheiben und Erbsen belegen. Den Käse darüber streuen, die Eiermilch darüber gießen. Den Restteig ausrollen, Streifen ausradeln. Diese schräg in beide Richtungen oben auf die Füllung legen, so dass sich ein Gitter ergibt.

Im Backofen bei 75°C Heißluft 30 Min gehen lassen, dann auf 175 °C stellen und fertig backen.