Achtung: Kein vollwertiges Rezept

Und führe mich nicht in Verstreuselung(skuchen)

Teig:
500 g Weizenmehl Typ 550
1 geh. EL Margarine
2 Päckchen Trockenhefe
125 g Honig
1 getr. TL Salz
1Ei
275 ml Milch

Quarkmasse:
500 g Magerquark
200 g Honig
2 Eier
100 g Weichweizengrieß

Streusel:
325 g Weizenmehl 550
125 g Butter
125 g Honig

Ei, Salz, Honig und Margarine mit Knethaken verrühren, das Mehl/Hefegemisch abwechselnd mit der Milch allmählich unterkneten, bis der Teig sich gut von der Schüssel löst. Mit Mehl bestäuben und in einer verschlossenen Plastikschüssel bei 50 °C im Ofen 45 Min lang gehen lassen.

Die Zutaten für die Quarkmasse gut verrühren. Für die Streusel Butter und Honig mischen, dann Mehl in 3 Portionen zugeben und zu Streuseln kneten oder rühren. Den gegangenen Teig auf bemehlter Fläche ausrollen, auf ein mit Flexiform ausgelegtes Backblech legen, mehrmals mit der Gabel einstechen. Den Quark darauf verstreichen, die Streusel darauf geben. Weitere 30 Min bei 50-75 °C gehen lassen. Dann backen (es ist wegen der schnell zu dunkel werdenden Butter in den Streuseln ratsam, den Kuchen nach 15 Minuten mit Alufolie abzudecken.)

Temperatur: 190 °C Heißluft; Backzeit: 25 Minuten

Restteig in 6 essbare Förmchen verteilen, ebenfalls mit Quark und Streuseln bedecken. In der Mikrowelle bei 90 Watt 10 Minuten gehen lassen, dann bei einer Kombination aus Mikrowelle (90 Watt) und Heißluft (180 °C) 15-20 Minuten backen.