Achtung: kein vollwertiges Rezept

Terrakotta-Schokokuchen

Teig:
200 g Vollmilchkuvertüre

125 g Margarine
5 Eier
175 g Zucker
1 P Vanillinzucker
1 Prise Salz
300 g Mehl (1050)
50 g Speisestärke
3 TL Backpulver
2 EL Milch
150 g Zuckerstreusel
3 EL Milch

200 g Kuvertüre weiße Schokolade
80 g Vollmilchkuvertüre
50 g Zuckerstreusel

Schokolade zerbröckeln und bei 270 Watt 5 Minuten in der Mikrowelle weich werden lassen. Zum Akühlen beiseite stellen. Margarine mit Zuckergemisch verrühren und mit Eiern schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, auf den Teig geben und gut einrühren. Wenn der Teig nicht schwer reißend vom Löffel fällt, noch die 2 EL Milch zugeben (liegt an der Eiergröße).

Die Schokomasse in eine kleine Rührschüssel geben, drei gehäufte Esslöffel Teig (etwa ein Viertel des Teigs) hinzugeben. Den weißen Teig mit den Zuckerstreuseln verrühren, in eine Flexiform-Napfkuchenform füllen.

Weiche Schokolade mit Restteig und 3 EL Milch verrühren, auf den hellen (jetzt: rosa durch die Zuckerstreusel) Teig streichen und gut mit einer Gabel Spiralen durch beide Teige ziehen.

Nach dem Backen (Garprobe mit Holzstäbchen) abkühlen lassen, die Kuvertüre bei 270 Watt in der Mikrowelle in 4 Minuten weich werden lassen, den Kuchen damit bestreichen. Noch feucht mit 50 g Zuckerstreuseln bestreuen. Zum Schluss die Vollmilchkuvertüre auf dieselbe Weise schmelzen und oben drauf geben, nochmals mit Streuseln bestreuen.

Temperatur: 175°C Heißluft; Backzeit: ca. 40-45 Minuten