Achtung: Kein vollwertiges Rezept

Durchgebissener Marmorkuchen

Teig:

125 g Margarine
200 g Rohrzucker
4 Eier
300 g Mehl (Typ 1050)´
100 g Roggenmehl
50 g Mondamin
1 P Weinstein-Backpulver
80 ml Milch
75 g gehobelte Mandeln
50 g Zucker
400 g Durchbeißer

200 g Vollmilchkuvertüre

Margarine mit dem Rohrzucker in der Mikrowelle 2 Minuten bei 900 Watt erhitzen, verrühren, bis sich der Zucker in etwa gelöst hatte und bei Raumtemperatur stehen lassen.

Zuckermasse mit Eiern schaumig schlagen. Gemisch aus Mehl und Backpulver auf den Teig geben und abwechselnd mit der Milch gut einrühren. Der Teig "verdreht" sich in den Rührstäben, das ist etwas lästig.

Die Hälfte des Teiges in eine Flexiform-Napfkuchenform geben. In der Zwischenzeit Durchbeißer in der Mikrowelle bei 270 Watt etwa 3-4 Minuten in einer Rührform weich werden lassen. Mandeln unter den Teig rühren, den Teig auf die Bonbonmasse geben und gut einrühren. Zum Schluss noch 50 g Zucker einrühren.

Auf den etwas helleren Teig füllen und mit der Gabel unterziehen (damit sich ein Marmormuster ergibt)

Nach dem Backen (Garprobe mit Holzstäbchen) abkühlen lassen, wenn der Kuchen nur noch gerade lauwarm ist, die Kuvertüre bei 270 Watt in der Mikrowelle 8 Minuten weich werden lassen, den Kuchen damit bestreichen.

Temperatur: 175°C Heißluft; Backzeit: ca. 45 Minuten