Achtung: Kein vollwertiges Rezept

Apfelkuchen mächtigfein

Teig:

125 g Margarine
125 g Zucker
1 TL Vanille gemahlen
1 Prise Salz
4 Eier
200 g Mehl (Typ 1050)
50 g Mondamin
2 TL Backpulver
1 EL Joghurt

1 Tafel Zartbitter (100 g)
1 EL Zucker

3-4 Äpfel, mittelgroß

250 g Puderzucker
3 EL Honig
etwas Wasser
12 g Palmin

Margarine mit Zucker, Gewürzen und Eiern schaumig schlagen. Mehl, Mondamin und Backpulver mischen und in Portionen unter das Eiergemisch rühren. Soviel Joghurt (etwa 1 EL) hinzugeben, dass der Teig schwer reißend vom Löffel fällt.

Die Schokolade in der Mikrowelle bei 360 Watt 2 Minuten weich werden lassen.

Die Hälfte des Teigs in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und verstreichen. Die weiche Schokolade mit 1 EL Zucker unter den Restteig rühren, diesen Teig auf den weißen Teig streichen, gleichmäßig verteilen und mit einer Gabel ein paar Spiralen ziehen.

Äpfel in Achtel schneiden, Kerngehäuse entfernen. Apfelstücke mit der Schale noch oben gleichmäßig auf dem Teig verteilen und eindrücken.

Nach dem Backen (Garprobe mit Holzstäbchen) etwas abkühlen lassen, Honig mit Palmin in der Mikrowelle (1 Minute bei 900 Watt) heiß werden lassen und mit gesiebtem Puderzucker verrühren. Auf den warmen Kuchen streichen.

Temperatur: 175°C Heißluft; Backzeit: ca. 45 Minuten