Verlegenheits-Reispudding

Ein Verlegenheitsprodukt - ich hatte versucht, Amaranth in der Mühle zu mahlen. Die Mühle stand, nichts bewegte sich. PANIK... Auskippen half auch nicht. Bevor ich nun das ganze Ding auseinander nehmen wollte, versuchte ich es erst, etwas Naturreis zu schroten. Stein-fall-vom-Herz: Das klappte! Dann zum Test noch etwas Reis fein gemahlen, klappte auch. Nun stand ich da mit ca. 130 g geschrotetem und gemahlenem Reis. Ich werfe Lebensmittel nur im Notfall weg. Was tun? Was Gesundes kochen natürlich :-))

130 g Reis (mit Amaranth-Spuren)
etwas mehr als die zweifache Menge Wasser
3 EL Schlagsahne
3 EL Rosinen
6 getr. Feigen
2 EL Honig

Reis halb schroten, halb fein mahlen. In dem Wasser ca. 2 Stunden einweichen.

Die Feigen im Zerkleinerer zerhacken. Mit der Sahne und den Rosinen unter den Reis mischen. Auf höchster Stufe unter Rühren zum Kochen bringen, sofort auf halbe Stufe stellen. Honig hinzufügen, weiter rühren. Dann auf kleinstmöglicher Einstellung 10 Minuten erhitzen. Herdplatte abstellen, Topf noch 15-25 Minuten stehen- und den Reis nachquellen lassen.