Herzhafte Roggensuppe

Angelehnt an ein Rezpt aus dem Buch "Köstliche Getreideküche", von Christine Waßmann

3 EL Roggen
1/2 große Zwiebel
1/2 EL Butter
1/2 TL Kümmel ungemahlen
500 ml heißes Wasser
1 Gemüsebrühwürfel
eine Prise Pfeffer
1-2 TL Brecht-Gewürzsalz
1 guter EL Creme fraiche
etwas Schnittlauch

Roggen grob schroten. Zwiebel klein hacken und in der Butter andünsten (Platte auf 2 gestellt). (In dem Kochbuch steht "glasig dünsten". Ich habe sie einfach gedünstet, bis sie mir irgendwie kurz vorm Braunwerden schienen <g>). Schrot und Kümmel hinzugeben und erhitzen, bis alles hellbraun gefärbt ist. Das Wasser mit dem Brühwürfel hinzugeben und im geschlossenen Topf zum Kochen bringen. Platte auf 0,5 stellen und 35 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren, damit der Roggen nicht ansetzt.

Gewürzsalz und Pfeffer hinzugeben. Wenn die Suppe nicht mehr kocht, Creme fraiche einrühren. Auf einen Teller füllen (die Menge reicht für 2 Teller) und Schnittlauch auf der Suppe verteilen.