Schrotadellen, 2. Versuch (Grünkern)

Ergibt 10-11 Stück

100 g Grünkern
50 g Weizen
50 g Roggen
3 EL Sonnenblumenkerne
1 Ei
1 mittelgroße Zwiebel
10 Blättchen Basilikum
1 Handvoll Petersilie
1 TL Gewürzsalz (Becht)
1/2 TL Salz
1-2 Prisen Pfeffer
1 gestr. TL Paprika edelsüß
 

Getreide grob schroten (Stufe 7, Hawos Novum), mit Wasser (ca. 180 ml) zu einem festen Brei verrühren. 2 Stunden lang bei Raumtemperatur quellen lassen. Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Sobald ein Knacken hörbar ist, ständig rühren. Sobald die Kerne mittelbraun sind, aufhören - sie werden dann schnell zu dunkel. Zwiebel in der Küchenmaschine mit dem großen Messer mit dem Auto Puls kleinhacken, in die Rührschüssel umfüllen und dasselbe mit den Kräutern machen.

Alle Zutaten in die Rührschüssel geben, in der Küchenmaschine mit dem Rührbesen gut verrühren. In einer Pfanne auf höchster Einstellung Öl erhitzen. In das heiße Fett mit 2 Esslöffeln den Teig in Frikadellenform hinzugeben. Hitze von 3 auf 2 herunterdrehen. Nach einer Weile wenden. Solange die Bratlinge backen, den Deckel auf die Pfanne tun.

Also dieser Versuch ist schon verd..... lecker :-) Einziges Manko: Die Bindefähigkeit war nicht gut genug, beim Aufschneiden bröselt der Bratling etwas. Beim nächsten Mal werde ich versuchen, einen Teil der Körner zu Mehl zu mahlen und das Schrot in 200 ml Wasser einzuweichen.