Delifrut-Herbstreis

Bei meinen Studien diverser Vollwertkoch- und -backbücher stieß ich häufig auf die Wörter "Delifrut" (und "Delikata"). Das erscheint meist so selbstverständlich in den Rezepten - nur mir sagte das nichts. Mit der Zeit bekam ich mit, dass es sich wohl um eine Art Gewürz handeln muss. Irgendwann war ich mal clever genug, im Reformhaus danach zu schauen, yep: die Firma Brecht hat diese Gewürze - oder wie sich herausstellte Gewürzmischungen im Angebot. Delifrut für Süßes, Delikata für Herzhaftes. Riechen beide sehr vielversprechend, heute also Delifrut im Einsatz. Lecker!

Reicht für 1 Person als Abendessen / Zubereitungsdauer insgesamt (ohne Einweichzeit): 35-40 Min

knapp 125 ml Naturreis
250 ml Wasser (= doppelte Menge)
1/4 TL Delifrut
1 Birne
1 Apfel
1 TL Butter
2-3 EL süße Sahne
1 gestr. EL Schmand
ggf. 1 EL knapper Honig
14 Haselnüsse

In einem Topf den Reis in Wasser ca. 12 Stunden einweichen (da ich abends meine Hauptmahlzeit esse, habe ich das nach dem Frühstück gemacht). Delifrut zu dem Reis geben, auf höchster Einstellung erhitzen, wenn das Wasser kocht, auf kleinste Einstellung stellen und gut 10-12 Minuten köcheln lassen. Birne und Apfel würfeln, zu dem Reis geben (es müsste sich noch Wasser im Topf befinden), wieder zum Kochen bringen, dann wieder herunterstellen und weitere 15-20 Minuten köcheln lassen. Das Wasser ist nun vollständig aufgesogen, das Obst weich - aber nicht matschig. Butter, Sahne und Schmand unter den noch heißen Reis rühren. Je nach Obst, ist das so schon süß genug.

Den Reis in einen Teller füllen, die Haselnüsse grob zerkleinern und auf den Reis geben. Schmeckt auch warm sehr gut.