Sellerie in Linsenschaum

Zubereitungszeit: 25 Min; reichliche Hauptmahlzeit für 1 Person

300 g Sellerie (ungeputzt; ca. 1/2 mittelgroße)
115 g Birne (= 1 kleine)
300 g Wasser
1 Gemüsebrühwürfel salzarm
100 g rote Linsen
1 gute Messerspitze Koriander
1/2 TL Curcuma (Asbacher Kirmes <G>)
2 EL süße Sahne
8 EL Wasser
1 TL Gewürzsalz
etwas Schnittlauch
schwarzer Pfeffer

Sellerie schälen und würfeln. Stiel und Blütenansatz der Birne abschneiden, ebenfalls würfeln. Mit dem Gemüsebrühwürfel in 300 g Wasser bei starker Hitze aufkochen, auf kleinste Einstellung (0,5) bringen und 7-8 Minuten köcheln lassen.

Linsen fein mahlen (Stufe 0, Hawo's Novum), mit Sahne und Wasser verrühren, bis sich eine glatte Masse ergibt. Koriander und Curcuma unterrühren. Wer es lieber suppiger mag (so, wie hier beschrieben, hat das Essen die Konsistenz von Kartoffelpüree), muss mehr Wasser nehmen.

Wenn das Gemüse bissfest ist, die Linsen unterrühren. Auf Stufe 1 (von 3) zum Kochen bringen, ständig rühren, damit die Linsen nicht ansetzen. 5 Minuten weiterköcheln auf kleinster Flamme, Herd abstellen und noch ein paar Minuten nachquellen lassen. Auf den Teller geben, frischen schwarzen Pfeffer darüber mahlen und mit kleingehacktem Schnittlauch bestreuen.