Süßsauerer Linsentopf - frei nach Thai

Hauptmahlzeit für eine Person; Zubereitungszeit: 25 Minuten

30 g Erdnüsse (ungesalzen, ungeröstet - Asialaden)
200 g Kartoffeln
2 große runde Pflaumen
1 Knoblauchzehe
70 g rote Linsen
250 g heißes Wasser

1 geh. TL Curry
1/2 gestr. TL Galgant
2 EL süße Sahne
1 gestr. TL Honig
1-2 Prisen Salz
1-2 Prisen Delikata (Gewürzmischung; Brecht)
2 TL Sauerrahm
3-4 Blättchen Basilikum

Die Erdnüsse auf mittlerer Hitze (Stufe 2) in einem kleinen Topf unter gelegentlichem Rühren rösten, bis sie leicht braun sind / braune Stellen haben (wer einen wenig empfindlichen Magen hat, kann in 1 TL Butter anrösten).

In der Zwischenzeit die Kartoffeln von Schadstellen befreien, Pflaumen entkernen und beides in etwa gleich große Würfel schneiden. Knoblauchzehe klein hacken. Die Erdnüsse mit dem Wasser ablöschen, Kartoffeln, Linsen, Pflaumen und Knoblauch hinzugeben und auf starker Hitze (Stufe 3 von 3) zum Kochen bringen. Curry und Galgant unterrühren. Auf kleinste Stufe stellen, Deckel auflegen und insgesamt 20 Min dünsten lassen.

5 Min vor Ende der Dünstzeit Sahne, Honig, Salz und Delikata unterrühren. Hitze abstellen und nachquellen lassen. Auf einen Teller füllen. Sauerrahm verrühren, in einem Klecks in die Mitte geben, ein paar kleine Basilikum-Blättchen oben auflegen.