Apricot Surprise

30 Stück

15 getrocknete Aprikosen
2 EL Weinbrand
Wasser
200 g Honigmarzipan (fertig gekauft)
50 g Kakaobutter
50 g Honig
20 g Sahne
1/2 TL Vanille gem.
1 gestr. EL Kakao
1/2 TL Getreidekaffee
2 g (= 1 gestr. TL) Johannisbrotkernmehl

Optisch nicht unbedingt ein Highlight :-) Da muss ich noch dran arbeiten... aber lecker sind sie.

Aprikosen in eine kleine Schüssel geben, Weinbrand hinzufügen. Soviel Wasser darüber gießen, dass die Aprikosen bedeckt sind. Eine halbe Stunde quellen lassen. Flüssigkeit abschütten (für Frühstück z.B. verwenden), Früchte ausdrücken und quer mit dem Messer einmal durchschneiden..

In einem Topf Kakaobutter bei nicht allzu großer Hitze (Stufe 1 von 3) zerlassen. In einer kleinen Schüssel Honig und Sahne mit einem Schneebesen verquirlen. Die warme gelöste Kakaobutter unterrühren. Carob, Getreidekaffee und Gewürze mit dem Schneebesen unterziehen. Solange mit dem Schneebesen rühren, bis sich eine ganz gleichmäßige Masse ergibt, die sich leicht zusammenzieht. Johannisbrotkernmehl zum Dicken unterrühren.

Marzipan in 30 Stücke schneiden (5 Reihen zu 6 Spalten). Mit den Händen jeweils ein Quadrat formen und um die Aprikosenhälften drücken. Was einfacher klingt, als es ist. Bei den ersten 10 Stück habe ich mir noch Mühe gegeben, dass das Marzipan gut schließt, auch wenn es gerne reißt. Darüber wurde die Schokolade zu fest, die ich schon fertiggestellt hatte. Tipp daher: Erst die ganzen Marzipanteilchen herstellen, dann die Schokolade und schließlich warten, bis die Schokolade nicht mehr ganz flüssig ist. Dauert etwas länger, aber geht vermutlich einfacher.

Die marzipanumhüllten Aprikosen mit einer Seite in die Schokolade tauchen. Mit der Schokolade nach unten in Pralinenförmchen setzen und von oben mit Hilfe eines Teelöffels mit Schokolade übergießen. Wenn die Schokolade zu fest wird, lässt sie sich im Wasserbad einfach wieder verflüssigen. Allerdings wird sie dann SEHR flüssig.

Die Förmchen auf einem Brett in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade fest ist. Dann in eine verschließbare Plastikdose setzen und im Kühlschrank aufbewahren.