Chinakohl mit Erdnussdip

Ich habe mir den morgigen Tag mit dieser - wenn auch köstlichen! - Soße ruiniert. Eine frische Knoblauchzehe, ich WEISS doch, dass ich morgen den ganzen Tag kreislaufmäßig platt sein werde. Seufz.... es hat aber das Opfer meines freien Sonntags gelohnt :-)

Zusammen mit einer oder zwei Scheiben Brot eine Hauptmahlzeit für eine Person; Zubereitungszeit: 10-15 Min

2 Scheibchen frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
40 g Erdnüsse (ungeröstet, ungesalzen)

2 EL Haselnussöl
eine Prise Salz
1 TL Honig
1,5 EL Creme fraiche
2 EL Wasser
4 große Blätter Chinakohl
1 große Clementine (ca. 200 g)

Ingwer und Knoblauchzehe schälen, im Zerkleinerer fein zerschlagen. Erdnüsse hinzugeben und Maschine laufen lassen, bis die Messer ins Leere laufen. Öl, Salz, Honig, Creme fraiche und Wasser zu der Erdnussmasse geben und gut durchschlagen lassen. Eventuell mit Salz nachwürzen. Chinakohl waschen und in kleine Stücke schneiden. Clementine schälen (hihi, was sonst), grobe weiße Teile entfernen und in Stückchen schneiden. Mit dem Chinakohl in einer Glasschüssel mischen.

Die Soße in ein hübsches Dip-Gefäß (oder wenn man das nicht hat, in einen kleinen Messbecher <G>) geben und mit dem Salat servieren. Sieht hübscher aus, als wenn die Soße direkt unter den Salat gerührt wird.