Walnusskugeln

Ergibt etwa 23-25 Stück

100 g Walnüsse
50 g Weizen
100 g Wasser
30 g Sahne
1 gute Prise Delifrut
50 g Honig
2 TL Ahornsirup
Walnussstücke

30 g Kakaobutter
1 EL Honig
1 EL Sahne
2 TL Kakao
1/4 TL Johannsbrotkernmehl
1/4 TL gemahlene Vanille

Walnüsse im Zerkleinerer so lange zerhacken, bis die Messer etwas durchdrehen. Weizen fein mahlen. Sahne und Honig in einem Topf auf mittlerer Hitze (Stufe 1,5 von 3) erhitzen. Delifrut hinzugeben. Weizen in einer kleinen Schüssel im Wasser glattrühren, ebenfalls in den Topf geben und unter Rühren mit dem Rührblitz erhitzen, bis sich fast ein Kloß bildet und die Masse sich vom Topf löst.

Walnüsse und Weizenmasse in den Mixer geben und mit dem Ahornsirup gründlich mischen. Pralinenförmchen aufstellen. Ein Gefäß mit lauwarmem Wasser zum Befeuchten der Hände bereitstellen. Aus der Masse Kugeln formen und in die Pralinenförmchen setzen. Die Masse ist sehr klebrig, daher immer wieder einmal Hände säubern und mit Wasser benetzen.

Kakaobutter im Topf auf kleiner Hitze zerlassen. Honig mit der Sahne flüssig rühren, Kakao und Vanille unterrühren. Mit der zerlassenen Kakaobutter gut vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. Johannisbrotkernmehl einrühren.

Einige Walnüsse (am Schönsten sind Hälften!) auf einen Teller legen. Einzeln auf einem Teelöffel in der warmen Schokolade wenden und dann auf die Kugeln setzen, leicht andrücken. Förmchen auf ein Brett stellen und im Kühlschrank die Schokolade fest werden lassen.