Gemüse-Gersten-Aufstrich

Feine Verwertung von Gemüseresten

450 g Gemüsereste (bei mir waren es: Broccolistrunk, Blumenkohlstrunk, Broccoli- und Blumenkohlröschen, Möhren)
1 Apfel
300 g Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe salzarm
100 g Nacktgerste
1 Messerspitze Thymian
2 TL Kräutersalz
1 TL Paprika edelsüß
1/2 gestr. TL Muskatnuss gemahlen
100 g Butter
1 EL Olivenöl

Gemüse von ungenießbaren Teilen befreien und die guten Teile grob zerkleinern, Strünke in Scheiben schneiden. Apfel vierteln, Kerngehäuse sowie Stiel- und Blützenansatz entfernen und würfeln. Mit 300 g warmem Wasser in einem Topf auf höchster Stufe zum Kochen bringen, wenn Dampf austritt, die Hitze auf kleinstmögliche Einstellung bringen. 25 Minuten dünsten.

Kochwasser abgießen. Das ergab bei mir 200 g Flüssigkeit, sonst halt auf 200 g "justieren". Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen, die 200 g zurück in den Topf geben. Gerste schroten (Stufe 3,5 von 9, Hawos Novum Getreidemühle). In die Gemüseflüssigkeit einrühren und auf mittlerer Hitze solange rühren (ist nicht so einfach), bis die Masse etwas dunkler wird und zusammenhält. Von der Herdplatte nehmen und noch 30 Minuten nachquellen lassen.

Gemüse in den Mixer geben. Gewürze hinzufügen und auf hoher Geschwindigkeit mixen. Öl und Butter ergänzen und nochmals durchmischen. Zum Schluss die Gerste ebenfalls gut untermischen. Den Aufstrich in Schraubgläser füllen und in den Kühlschrank stellen. Ergibt relativ viel, etwa 2 Marmeladengläser. Also genug zum Selberessen und Verschenken :-)

Haltbarkeit im Kühlschrank schätzungsweise 10 Tage.