Adventsknäckebrot

Ein Experiment :-)

130 g warmes Wasser
1/4 Bio-Hefewürfel (ca. 10 g)

1/4 TL Honig

50 g Butter
1 Prise Salz
100 g Honig
1/2 TL Bittermandelaroma (Holo)

50 g Roggen *
200 g Weizen *
50 g Mandeln *
1/3 Inhalt der Gewürzmischung "Pfefferkuchen" der Nesse-Mühle **

* Birlin-Mühle
** = Sternanis, Kardamon, Pomeranzenschale, Zitronenschale, Nelken, Muskatnuss, Ingwer, Zimt

 

Hefe und Honig in Wasser auflösen und ca. 20 Min stehen lassen. Getreide fein mahlen, Mandeln im Zerkleinerer möglichst fein hacken und mit dem Mehl sowie den Gewürzen mischen.

Butter mit Honig und Salz erhitzen, bis sich alles gelöst hat, Bittermandelaroma hinzugeben. In die Küchenmaschine geben und gut durchrühren. Mit der Hälfte bis zwei Drittel der Mehlmischung verrühren. Hefewasser hinzugießen und den Rest des Mehls unterrühren lassen. Mit einem Plastikteigschaber in eine Kunststoffschüssel überführen, mit ca. 1/2 EL Weizenmehl bestreuen, mit einem Küchentuch abdecken und ca. 90 Minuten auf der Fensterbank stehen lassen.

Den Teig kurz mit der Hand durchkneten, in drei Portionen teilen. Aus jeder Portion eine Rolle formen und diese Rollen nebeneinander auf Backpapier ausrollen, bis sich die Teigstücke berühren und fast die ganze Platte abdecken.

In den kalten Heißluftherd geben. Auf 75 °C stellen und 20 Minuten gehen lassen. Etwa 15 Min bei 180-190 °C backen (das Brot soll noch hell, aber schon hart sein). Auf ein Gitter geben, dabei die einzelnen Stücke trennen. Wenn das Knäckebrot kalt ist, in eine fest schließende Metalldose geben.