Bread Pudden

Reichlicher Nachtisch für 3 Personen (reicht auch für 4); Zubereitungszeit: 10-15 Minuten (ohne Einweichzeit [90 Min] und ohne Backzeit [25+5 Min])

100 g altes Vollkornbrot (bei mir: Malz-Mohn-Brot)
2 EL Rosinen
40 ml süße Sahne
100 ml kochendes Wasser
125 ml heißes Wasser

1 EL Soyavollmehl
2 EL Wasser

1/2 TL Zimt
1 EL Honig
2 TL Rosenwasser

30 g Walnüsse
1 mittelgroßer säuerlicher Apfel (Cox Orange)

1-2 TL Butter

Brot in Stücke brechen, in einen Suppenteller legen und mit Sahne und Wasser übergießen. Abdecken und 15 Min stehen lassen, nochmals 125 ml Wasser zugießen. Weitere 75 Min stehen lassen, zwischendurch einmal durchrühren, damit auch oben liegende trockene Stücke durchtränkt werden.

Mit dem Handrührgerät Soyamehl mit Wasser verschlagen, Zimt, Honig und Rosenwasser unterrühren. Walnüsse im Zerkleinerer mittelfein hacken, Äpfel grob im Gerät zerkleinern und beides unter die Brotmasse ziehen. Eine kleine Glasform (Durchmesser ca. 15-16 cm) mit Butter einreiben. Brotteig hineingeben und mit Butterflöckchen belegen. Glasform auf den Rost auf der zweituntersten Schiene in den kalten Backofen stellen.

Temperatur: 200 °C (Umluft); Backzeit: 25 Minuten
Ofen abstellen und noch 5 Minuten bei geschlossener Tür nachbacken lassen.