Bechamelgemüse

Angeregt durch die Bechamelkartoffeln von Helma Danner ("Biologisch kochen und backen").
Eine Hauptmahlzeit; Zubereitungsdauer insgesamt: 20-25 Min

Gemüse:
5 EL Wasser
400 g Gemüse (bei mir waren es: Broccoli, 1 Tomate, 1 Möhre, 2 kleine Topinambur)

Sauce:
35 g Butter
1/2 Zwiebel (30 g netto)
1 Knoblauchzehe

65 ml süße Sahne
60 ml Wasser  (= insgesamt 1/8 L Flüssigkeit)
1 gestr. TL Kräutersalz
frisch gemahlener Pfeffer
3 Scheiben Bergkäse (= 56 g)

15 g Weizenmehl (aus meinem kleinen Vorratsglas mit selbst gemahlenem Mehl)
eine halbe Handvoll frischer Thymian, klein gezupft

Wasser in eine große Edelstahlpfanne geben. Gemüse grob putzen und klein bzw. in Scheiben schneiden. Pfanne mit geschlossenem Deckel bei höchster Einstellung erhitzen, bis Dampf aufsteigt. Auf kleinste Einstellung stellen und 15 Minuten ungeöffnet dünsten lassen.

Während das Gemüse dünstet, Zwiebel und Knoblauch würfeln. Die Butter auf großer Hitze zerlassen (2-3), bis sie leicht bräunt. Hitze sofort herunterstellen auf 1,5 und Zwiebel/Knoblauch darin unter Rühren 5-7 Min rösten.

Bergkäse in kleine Stücke schneiden. Sahne/Wasser mit Kräutersalz und Pfeffer mischen; in das Weizenmehl einrühren, bis es klumpenfrei ist. In die Zwiebelbutter einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Bergkäse einrühren. Sobald der Käse sich gelöst hat, auch den Thymian unterziehen. Etwas köcheln lassen.

Die Soße in die Pfanne geben und vorsichtig - Hitze kurz wieder höher stellen - mit dem Gemüse verrühren. Dabei darauf achten, dass die Kochflüssigkeit sich mit der Soße mischt. In der Pfanne servieren, mit ein paar Zweiglein Thymian dekorieren.