Pfefferkuchen-Bömbchen

Etwa 30 Stück

Im Moment teste ich aus, wie sich ohne Eier backen lässt. Nicht, dass ich das immer tun will - aber es reizt mich. Soyavollmehl hat mich nicht begeistert. Heute habe ich es mal mit Apfelmus versucht (zuckerfrei). Apfelmus ist eine Konserve, und daher vom vollwertigen Standpunkt eh abzulehnen, aber ich hatte noch welches hier stehen. Ist aber auch nicht wirklich ein vollwertiger Ersatz.

Getreide fein mahlen, Nüsse im Zerkleinerer ganz fein hacken. Getreide mit Backpulver und Gewürzen vermischen (Gabel nehmen) und die gemahlenen Nüsse einarbeiten. Butter (sollte vorher auf Raumtemperatur gebracht werden) in der Küchenmaschine in der Rührschüssel schaumig rühren, Apfelmus und Honig unterrühren. Esslöffelweise Mehlmischung und Sahne unterrühren. Zum Schluss noch kurz Mandelsplitter und Weinbeeren einarbeiten lassen. 30 Minuten bei normaler Temperatur ruhen lassen.

Auf einem Backblech Papierförmchen eng nebeneinander aufstellen. Jeweils einen Esslöffel Teig hineinfüllen. Auf der mittleren Schiene 20 Min bei 175°C backen (Blech evtl. nach 15 Min drehen), dann noch 5 Min bei 150°C.

Auf einem Gitter abkühlen lassen.

In einem Topf die Kakaobutter bei nicht allzu großer Hitze (Stufe 1 von 3) zerlassen. In einer kleinen Schüssel Honig und Sahne mit einem Schneebesen verquirlen. Kakao, Getreidekaffee und Vanille mit dem Schneebesen unterziehen. Die warme gelöste Kakaobutter unterrühren. Solange mit dem Schneebesen rühren, bis sich eine homogene Masse ergibt, die sich leicht zusammenzieht. Johannisbrotkernmehl zum Dicken unter rühren. 

Mit einem Teelöffel rasch die Schokolade auf den Törtchen verteilen. Solange die Schokolade noch weich ist, jeweils ein paar Mandelsplitter eindrücken.