Mango Globuli

Etwa 40 Stück

Die Mangos in einer kleinen Schüssel mit Rotwein übergießen, mit einem Teller abdecken und etwa 8-10 Stunden stehen lassen. Ab und zu umschichten.

Die Flüssigkeit abgießen, die Früchte leicht ausdrücken (die Flüssigkeit lässt sich schön weiterverwenden, z.B. zum Anrühren eines Frischkornmüslis). Im Zerkleinerer zermusen. Hafer fein mahlen (etwa Stufe 2 von 9, Hawos Novum Getreidemühle). Butter und Honig auf kleiner Einstellung (1 von 3) erhitzen. Mit Zitronensaft, Sahne und Mangomus gut verrühren. Hafer einrühren,  dabei weiter erhitzen (auf Stufe 2), bis sich die Masse an einigen Stellen etwas löst - natürlich nicht anbrennen lassen. Mindestens eine halbe Stunde stehen lassen, sonst ist die Masse zu klebrig. Aber auch nicht zu lange - sonst bildet sich eine dunkle Haut.

Mandeln ungeschält im Zerkleinerer fein hacken. Mit einem Teelöffel Stücke von der Mangomasse abstechen, in der Hand zu Kugeln rollen und in den gemahlenen Mandeln wälzen. Die fertigen Kügelchen in Fackelmann-Papierförmchen legen und in einer geschlossenen Plastikdose im Kühlschrank aufbewahren. Vor Verzehr mindestens 24 Stunden durchziehen lassen.

Übrig gebliebene gemahlene Mandeln schmecken lecker im Frischkornmüsli für den nächsten Tag. Haltbarkeit vermutlich 14 Tage.