Latish-e Lebkuchenschnitten

Nach einem Rezept aus dem Buch "Selber backen mit Volkorn" von Engelmann/Kohl (gibt's meines Wissens nur noch antiquarisch).

50 g Orangeat
50 g Zitronat
50 g getrocknete Feigen
50 g getrocknete Apfelringe
125 ml Weinbrand

350 g Honig
100 g Butter

150 g Weizen * (zum Mahlen)
150 g Dinkel *
100 g Nacktgerste *
150 g Weizen * (zum Schroten)

1 Päckchen Weinsteinbackpulver
1 Packung Pfefferkuchengewürz **
1 geh. TL Zimt

1 Ei
200 ml Sahne
50 ml Biomilch
1 Prise Salz

Nüsse
Honig & Wasser

* Birlin-Mühle

** Eine Packung enthält:
5 g Pomeranzenschale
3 g Zitronenschale
3 g Zimt
2 g Nelken
2 g Sternanis
2 g Ingwer
2 g Musket
1 g Kardamom

Feigen und Apfelringe in kleine Stücke schneiden und mit Orangeat & Zitronat etwa eine Stunde im Weinbrand einweichen.
Honig und Butter erhitzen (auf kleiner Flamme), bis sich die Butter gelöst hat. Weizen, Dinkel und Gerste fein mahlen, dann 150 g Weizen schroten (Stufe 3 von 9, Hawos Novum). Mit einer Gabel Backpulver und Gewürze in die Mehlmischung einarbeiten.

Mit dem Handrührgerät Ei, warmen Honig, Sahne und Milch verquirlen. Etwa drei Viertel der Mehlmischung esslöffelweise unterrühren. Die eingeweichten Früchte mit dem Restalkohol unterziehen, den Mehlrest einarbeiten. Eine halbe Stunde stehen lassen (damit das Mehl quellen kann). Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig etwa 1 bis 1,5 cm dick darauf verstreichen (Teigschaber immer wieder in Wasser tauchen). 1 EL Honig in etwas Wasser verrühren, den Teig damit bepinseln. Oberfläche mit dem nassen Teigspachtel glatt streichen und Stücke markieren. Die Stücke mit ganzen Nüssen verzieren.

Nach dem Backen noch heiß mit Honigwasser bestreichen. Entlang der Markierung in Stücke schneiden, auskühlen lassen. Getrennt von anderem Gebäck in einer Dose aufbewahren.

Backzeit: 35 Min (nach 30 Min Ofen abstellen und nachbacken lassen; Temperatur: 180 °C (Umluft)