Peanut Delight

Etwa 34 Stück

250 g Erdnüsse (ungesalzen, ungeröstet)
1/2 gestr. TL Muskatblüte
1 EL Carob
125 g Honig

Schokolade:
100 g Kakaobutter
1 leicht geh. EL Kakao
1 TL Getreidekaffeepulver
1 Messerspitze gemahlene Vanille
100 g Honig
40 g Sahne (= 4 EL)
2 g Johannisbrotkernmehl *

Mandelsplitter

* Achtung:
Ich habe mich verkauft, ich war im Reformhaus und habe nach Johannisbrotkernmehl gefragt. Bekam ich ein Glas in die Hand gedrückt, Biobin. Zu faul das durchzulesen, musste ich zu Hause feststellen, dass das mit 2% Calciumlactat hergestellt ist! So kann man reinfallen.... Rapunzel hat reines Johannisbrotkernmehl, ohne Zusätze, anderes kenne ich nicht.

Erdnüsse im Thermomix 30 Sek. auf Stufe 10 fein mahlen. Carob zusieben, Muskatblüte und Honig hinzugeben. Auf der Teigstufe 3 Min. kneten lassen. Die warme Masse in Plastik einschlagen und in den Kühlschrank legen. Thermomix reinigen.

Die Kakaobutter zerlassen (Thermomix: 3 Min. Stufe 1 bei 50°C), die restlichen Zutaten hinzugeben (Kakao mit Getreidekaffee vorher sieben) und 40 Sek. auf Stufe 3 verrühren. Die flüssige Schokolade in einen Suppenteller gießen.

Aus der Marzipanmasse zwischen den Händen walnussgroße Kugeln rollen und gruppenweise in die Schokolade legen. Mit einer Gabel so rollen, dass sie ganz von Schokolade überzogen sind. Warten, bis die Schokolade anfängt, sich zu setzen. Mit einer Gabel aus der Schokolade heben und in Fackelmann-Papierförmchen setzen. Jeweils nochmals einen Tupfer Schokolade darauf geben. Nebeneinander auf Brettchen setzen und im Kühlschrank aushärten lassen.

In eine Plastikdose setzen, verschiedene Schichten evtl. mit einem Stück Alufolie trennen. In verschlossener Plastikdose aufbewahren. Die restliche Schokolade auf einer Untertasse sammeln - eignet sich gut, klein geschnitten, als Einlage in ein Eis (z.B. Schokoladeneis, das ich morgen machen will).