Reisebrötchen

Angelehnt an das Rezept "Vollkornbrötchen à la Chef [H. Manz]"
Die Brötchen sind absolut einfach zu machen, auch in fremden Haushalten ... also für Vollwertinteressenten so als Anschauungs- und Ankauungsmaterial. Einfach eine kleine Mühle ins Handgepäck, ein bisserl Getreide (vielleicht gibt's ja beides schon am Zielort?) - Trockenhefe und Wasser gibt's ja fast in jedem Haushalt. Die Dingelchen sind saulecker!

700 g Sechskornmischung
2 TL (= 16 g) Vollmeersalz
450 g kaltes Wasser
50 g Apfelessig
1 Päckchen Trockenhefe

Getreide fein mahlen. Alle Zutaten gründlichst verkneten (sehr günstig ist eine Küchenmaschine mit Hackmesser). In eine große Schüssel füllen (mehr als doppeltes Volumen), in eine Plastiktüte verpacken und bei Raumtemperatur über Nacht stehen lassen. Die Brötchen nicht mehr bearbeiten, sondern mit einem nassen Löffel passend große Stücke (80-120 g) abgreifen. Mit nassen Händen zu Brötchen formen und auf das Blech setzen

Ofen auf 225 °C vorheizen, 10 Min. bei 225°C und 15 Min. bei 200 °C backen. Sie sind erst richtig lecker, wenn sie mittelbraun sind.