Apfeltartlets à la Merle

Angelehnt an ein Rezept meiner Nichte Merle für eine Apfeltarte. Ergibt 16 Stück

200 g Mandeln
50 g Hartweizen
200 g Dinkel
175 g Butter
150 g Honig
110 g saure Sahne
1 Messerspitze gem. Vanille
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
2 kleine Äpfel (= 200 g)
50 g Mandeln
100 g Honig

16 Papierförmchen
Die Papierförmchen sind zu weich, das ganze klafft dann auseinander. Besser wären zwei oder drei dieser Muffinformen mit 6 Vertiefungen.

Umluftofen: 175 °C, Backzeit: 20 Min. auf mittlerer Schiene 

Mandeln (z.B. im Thermomix 20 Sek. Stufe 7) fein mahlen. Butter hinzugeben und 4 Min auf 37°C bei Stufe 1 verrühren. Nach 2 Min. den Honig hinzugeben. Getreide mischen und fein mahlen. Backpulver hineinsieben, Vanille hinzugeben und verrühren. Getreide und saure Sahne ebenfalls in den Thermomix geben. 4 Min. auf der Teigstufe verarbeiten lassen.

16 Förmchen auf einem Backblech aufstellen und mit jeweils 1 EL Teig füllen. Die Äpfel in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden, auf jedes Törtchen eine kleine Scheibe legen. Die Mandeln im Zerkleinerer grob zerhacken, auf die Törtchen verteilen. Den Honig auf die Mandeln tropfen lassen.

Ofen auf 225 °C vorheizen. Blech auf die mittlere Schiene einschieben, Ofen auf 175°C stellen. 15-20 Min. backen. Vorsichtig vom Blech lösen (kleben fest, wenn sie übergelaufen sind) und abkühlen lassen.