Wurzelmuffins

Ergibt 7 Stück - 6 große und einen kleinen

50 g Grünkern
200 g Dinkel
1 TL Salz
1/2 flacher TL gem. Koriander
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
80 g Butter
200 g Petersilienwurzel
80 g Schmand
125 g Wasser
1 EL Apfelessig

Butter drei bis vier Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Grünkern und Dinkel fein mahlen. Mit Salz, Koriander und Backpulver (evtl. sieben) mischen. Teigzubereitung mit dem Handrührgerät: Mehl mit Butter, Schmand Apfelessig, und Wasser verrühren. Petersilienwurzel im Zerkleinerer möglichst fein hacken. Unter den Teig rühren.

Eine Muffinform aus Silikon mit 6 Mulden mit dem Teig füllen (2 Esslöffel pro Mulde) plus eine kleine Silikonmuffinform. Teig mit einem in Wasser getauchten Teigschaber glatt streichen. Gut mit Wasser besprühen und in den vorheizten Ofen schieben (mittlere Schiene). 25 Min. bei 175°C backen, im abgestellten Ofen noch 5 Min. nachbacken lassen (die Muffins werden so sehr schön feucht, wie Bratlinge; wer es trockener wie Gebäck mag, sollte noch länger backen).

Die Muffinform vorsichtig umkippen - die Muffins lösen sich recht leicht und schmecken (warm oder kalt) köstlich zu Salat.