Sesamplätzchen "AOL"

Ein Backblech; angelehnt an ein Rezept, das ich in AOL gefunden habe.

Teig:
100 g Haselnüsse
200 g Einkorn
100 g Dinkel
200 g Butter
1/2 TL gem. Nelken
2 TL gem. Orangenschale
3 EL Wasser
50 g Creme fraiche
125 g Honig

Aufstrich:
1 EL Sahne
2 EL Wasser
1 Döschen Safranfäden
25 g Datteln
25 g Rosinen
75 g Sesam ungeschält
30 g Pistazien
100 g Honig
50 g Butter

Butter 2-3 Stunden vor der Teigzubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Zubereitung beschrieben im Thermomix. Geht natürlich auch anders - Zerkleinerer, Pürierstab, Handrührgerät / Knetmaschine. Haselnüsse im Thermomix hacken (5 Sek. auf Stufe 6) und in eine Schüssel umfüllen. Getreide mischen und fein mahlen, mit Nelken und Orangenschale verrühren, zusammen mit Butter, Wasser, Creme fraiche und Honig gut verrühren (1 Min. auf Stufe 6). Haselnüsse hinzufügen und 1 Min. auf Stufe 3, Rückwärtslauf unterrühren. Dann noch 1 Min. auf der Teigeinstellung laufen lassen. In eine Metallschüssel umfüllen und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für den Aufstrich Sahne und Wasser mischen, zusammen mit den Safranfäden erwärmen. Datteln und Rosinen im Zerkleinerer fein hacken, Pistazien für sich alleine ebenfalls hacken. Alle Zutaten miteinander verrühren.

Ofen auf 175°C stellen. Teig auf einer Manz-Backfolie ausrollen, sodass ein Blech voll ist (ca. 5 mm hoch), teils mit der Silikonrolle, teils mit den Händen glatt drücken, der Teig ist sehr weich. Die Sesammasse gleichmäßig auf den Teig streichen und 15 Min. auf der mittleren Schiene backen. Wenn der Teig noch zu weich erscheint, mit Folie abdecken und noch 5-10 Min. backen. Ein wenig abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer (immer wieder in kaltes Wasser tauchen) in Vierecke schneiden. Vierecke auf ein Gitterrost geben und abkühlen lassen.

Laut AOL sind diese Plätzchen in der "Normaloversion" 2 bis 3 Wochen haltbar.