Topinambur in O-Soße

Hauptmahlzeit für eine Person (zwei Teller); Zubereitungszeit ca. 30 Min-, inklusive Gemüseputzen plus Keimen des Dinkels (3-4 Tage)

Klingt das nach einem sorgfältig komponierten Essen? Fein :-) Das ist es aber nicht. Heute war die Devise "Ups, das eingelagerte Gemüse ist teilweise nicht mehr so ganz top, was muss heute möglichst weg?" Sehr lecker! Und nur das zählt.

180 g Topinambur
75 g Pastinake
70 g Dinkelsprossen (von 3 EL Dinkel)
100 g Wasser

1 große Apfelsine (270 g)
2 EL Mehl
1 gestr. TL Kräutersalz
1 EL Tahin (Sesammus)*
ca. 125 g Wasser
1 Clementine

* Wenn kein Tahin im Haus - einfach weglassen :-)

Topinambur und Pastinake sorgsam unter fließendem Wasser abbürsten, Schadstellen abschneiden und in feine Scheiben (2-4 mm) schneiden. Mit Dinkelsprossen und 100 g Wasser in eine gusseiserne Pfanne geben. Deckel auflegen und auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel austritt, Hitze klein stellen und 15 Minuten dünsten.

Apfelsine auspressen. Saft, Fruchtfleisch, Salz, Tahin und Mehl mit einer Gabel verschlagen. Unter das Gemüse rühren und aufkochen lassen. So viel Wasser unterrühren, dass sich eine nette Soße ergibt (möglicherweise auch mehr Wasser als angegeben).

Die Clementine halbieren und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Die Scheiben halbieren. Einen Teller füllen und mit den Clementinenvierteln dekorieren.