Haferbrei klassisch

Zubereitungszeit: 25 Minuten; Hauptspeise für 1 Person
Wer ganz streng vollwertig tiereiweißfrei (nach Bruker) sein möchte, kann die Milch mit einem Gemisch halb Sahne/halb Wasser ersetzen.
Frisch gemahlener Hafer hat einen tollen Eigengeschmack, daher habe ich gar keine zusätzliche Süße mehr benötigt. Ansonsten lässt sich zum Schluss ein Klecks Honig oder ein Löffel Ahornsirup auf den Brei geben.

65 g Nackthafer
500 ml Milch (3,7 %)
50 g Weinbeeren
1 Prise Salz
1 Stück Zitronenschale
1 Stange Zimt
1 kleines Stück Butter
Zitronenmelisse

Hafer fein schroten (Hawos Novum Getreidemühle Stufe 3,5 von 9). Milch mit Weinbeeren, Salz, Zitronenschale und Zimt auf Stufe 2 von 3 und mit geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen, den Hafer ganz langsam unter Rühren mit dem Rührblitz einstreuen. Wieder auf die Platte setzen, zum Kochen bringen und die Platte abschalten. Solange die Masse noch kocht, fleißig weiter mit dem Rührblitz schlagen. Noch 5 Minuten stehen lassen.

Butter auf einen Suppenteller geben, den Brei hinzufügen und mit Zitronenmelisse dekorieren.