Feigeneis

Zubereitungszeit (ohne Einweichen der Feigen): 15-20 Minuten
Ergibt etwa 8 kleine Portionen (jede Portion entspricht etwa einer mittelgroßen Eiskugel)

5 getrocknete Feigen (90 g)
1 Ei
125 ml (= 1/8 L) Sahne
1 geh. EL Honig
1 EL Creme fraiche
1 gestr. TL Anis
frisch gemahlener Pfeffer

1 EL Weinbeeren

Feigen ca. 4 Stunden in Wasser einweichen. Ei trennen und Eiweiß steif schlagen, in den Kühlschrank stellen. Sahne steif schlagen und auch wieder in den Kühlschrank stellen.

Stiele von den Feigen abschneiden, Feigen vierteln. Im Zerkleinerer zerhacken, Honig, Creme fraiche, Anis und Pfeffer (3 Umdrehungen der Pfeffermühle, mehr nicht!) hinzufügen. Gut durchmixen.

Die Feigenmasse unter die Sahne rühren, das Eiweiß unterheben und noch einmal gut durchrühren. In jede von sechs Mulden einer Lurch-Muffinform ein Papierförmchen setzen. Die anderen beiden Papierförmchen in passende Gefäße stellen. Die Förmchen mit der Sahnemischung füllen. Mit ein paar Weinbeeren dekorieren.

In den Tiefkühlschrank stellen. Etwa 15-20 Minuten vor Verzehr in den Kühlschrank umsetzen.