Hirsekürbisknäcke

1/2 gestr. TL Salz
130 g lauwarmes Wasser
50 g Soya-Öl
125 g Hirse
125 g Weizen *
2 EL Kürbiskerne
1/2 TL Weinsteinbackpulver

* Birlin-Mühle

Wasser, Öl und Salz in die Rührschüssel des Handrührgeräts geben.

Hirse und Weizen in der Getreidemühle fein mahlen. Kürbiskerne im Zerkleinerer fein hacken und mit dem Backpulver unter das Mehl rühren.

Die Mehlmischung unter Kneten esslöffelweise in die Flüssigkeit geben. Zum Schluss bildet sich eine zusammenhängende, recht weiche Teichmasse. Mit den Händen eine Kugel formen. Die Kugel in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine Stunde in der warmen Küche stehen lassen. Auf Backpapier ausrollen, mit einem Teigrad teilen und mit einer Gabel alle Teile mehrmals einstechen.

Heißluftherd: 180 °C; Backzeit: 15 Min (das Brot soll noch hell sein); nach dem Erkalten auf einem Gitter in eine fest schließende Metalldose geben.