Apfel im Quarkrock mit Vanillesoße

Zubereitungszeit: 40 Minuten; Hauptspeise für 1 Person

50 g Nackthafer
100 g Quark 20% (Demeter)
50 g Honig
1 Ei
1 Prise Zimt
2 EL süße Sahne
1 Apfel (ca. 130 g)
Butter (ca. 8 g)

Für die Sauce:
2 EL (40 g) Weizen
300 ml Milch (3,7 %)
1 gestr. EL Honig
1 Messerspitze Curcuma
1 Messerspitze gem. Vanille

Tipp:
Die Sauce ist eher etwas für eingefleischte Vollwertler - wer also nur Fertigvanillesaucen kennt, könnte ein wenig die Nase rümpfen. Daher: Wer Nicht-Vollwertler zu diesem Apfelessen einlädt, sollte lieber flüssige oder geschlagene Sahne oder gerührtes Joghurt dazu anbieten

Hafer fein mahlen (Stufe 2,5 von 9, Hawos Novum). Apfel in 8 Spalten schneiden, Blüten- und Stielansatz abschneiden. Hafer, Quark, Honig, Ei, Zimt und süße Sahne mit dem Handrührgerät gründlich vermischen. In eine kleine, mit Öl eingepinselte Auflaufform geben. Die Apfelspalten mit der Schale nach oben in den Teig setzen, auf jedes Apfelstück ein Butterflöckchen setzen.

Auf die untere Schiene bei 175 °C in den Backofen (Umluft) schieben, ca. 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Weizen fein mahlen (Stufe 1). Mit Milch, Curcuma und Vanille verrühren und unter ständigem Rühren mit dem Rührblitz (Schneebesen) bei großer (2,5 von 3) Einstellung zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, Honig einrühren und noch ein wenig auf dem Ofen ziehen lassen. Lauwarm essen.