Geröstete Hafersuppe

Zubereitungszeit: 25 Minuten; Hauptspeise für 1 Person
Frisch gemahlener Hafer hat einen tollen Eigengeschmack, daher habe ich gar keine zusätzliche Süße mehr benötigt. Ansonsten lässt sich natürlich zum Schluss ein Klecks Honig oder ein Löffel Ahornsirup auf die Suppe geben.

50 g Nackthafer
450 ml Milch (3,7 %)
1 EL Creme fraiche
10 g Butter
1 Prise Salz
20 g Mandeln

Hafer fein mahlen (Hawos Novum Getreidemühle Stufe 2 von 9). In einem Topf auf Stufe 2 (von 3) solange erhitzen, bis Dampf aufsteigt. Den Topf vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und mit einem Rührblitz (Schneebesen) die Milch einrühren, dabei möglichst Klumpenbildung vermeiden.

Den Topf wieder auf den Herd setzen, salzen und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Suppe aufkocht. Butter und Creme fraiche unterziehen, zwei bis drei Minuten weiterköcheln lassen. Herd abstellen und etwas nachquellen lassen.

Mandeln im Zerkleinerer grob zerhacken. Die Hälfte der Suppe auf einen Suppenteller geben, mit der Hälfte der Mandeln bestreuen. Wer mag, kann nun mit 1 TL bis 3 TL Honig pro Teller süßen.