Buchweizen-Haferbrei mit Zimthütchen

Zubereitungszeit: 25 Minuten; Hauptspeise für 1 Person
Wer ganz streng vollwertig tiereiweißfrei nach Bruker sein möchte, ersetzt die Milch durch eine 1:1-Mischung aus Sahne und Wasser.

30 g Buchweizen
30 g Nackthafer
500 g Milch (3,7 %)
50 g Sultaninen
1 Stange Zimt

1 EL Magerquark
1 gestr. EL flüssiger Honig
1 reichliche Messerspitze Zimt
1/2 EL Creme fraiche

Buchweizen fein mahlen, Hafer mittelfein schroten (Stufe 4,5 von 9, Hawos Novum). Getreide mit Milch verrühren, Sultaninen und Zimtstange hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren mit dem Rührblitz (Schneebesen) auf Stufe 2 (von 3) erhitzen. Wenn die Masse dicklich wird, ständig rühren. Sobald der Brei kocht, die Platte abstellen und solange rühren, bis keine Blasen mehr aufgeworfen werden. Dann noch 5-10 Minuten auf der heißen Platte ziehen lassen.

Quark mit Honig, Zimt und Creme fraiche glatt rühren. Die Hälfte des Breis auf einen Suppenteller geben und mit einem dicken Klecks des Zimtquarks toppen.