Apfelmuffins

Ergibt 18 Stück

100 g altbackene oder zu dunkel geratene Plätzchen
1 Ei
75 g saure Sahne
100 ml Sesamöl
1 Prise Meersalz
150 g Honig

150 g Dinkel
1 TL Anis ungemahlen
3 leicht gehäufte TL Weinstein-Backpulver
2 EL Sauerteigextrakt
3 EL Soyavollmehl
1/2 großer Apfel (175 g)
Saft von 1/4 Zitrone

Die Plätzchen mit Ei, saurer Sahne, Öl, Salz und Honig übergießen, 5 Minuten stehen lassen und dann in der Küchenmaschine mit den Knethaken auf rascher Geschwindigkeit rühren lassen, bis sie völlig auseinandergefallen sind.

In der Zwischenzeit: Dinkel und Anis mischen und auf Stufe 1,5 von 9 (Hawos Novum) mahlen, mit Backpulver, Sauerteigextrakt und Soyavollmehl mischen. Apfel grob raffeln und mit Zitronensaft besprenkeln.

Mehlmischung zu der laufenden Plätzchenmischung geben, gut verrühren, Apfelstücke unterrühren. Ca. 15-30 Minuten ruhen lassen. Papierförmchen und Lurch Muffinförmchen nebeneinander auf ein Backblech setzen. Jeweils mit einem Esslöffel Teig füllen.

Umluftofen: 160 °C, Backzeit: 20 Minuten auf mittlere Schiene.