Walnussplätzchen à la Hildegard

Ca. 120-130 Stück / 2 Backbleche
Hildegard von Bingen bereitete diese berühmten Muskatnussdinkelplätzchen zu. Allerdings sind mir 45g Muskatnuss auf eine Portion Kekse doch wirklich zu medizinisch. Ich taste mich also vorsichtig an die ideale Menge heran.

150 g Walnüsse
100 g Nackthafer
300 g Dinkel
1 Tüte Weinsteinbackpulver
1 geh. TL gem. Muskatnuss
1/2 TL gem. Nelken (Ostmann)

250 g Butter
1 Prise Meersalz
250 g Honig

Walnüsse mahlen. Butter auf warmer Herdplatte (1 von 3) flüssig werden lassen, Salz hinzugeben. Hafer und Dinkel mischen und in der Getreidemühle mahlen (Stufe 1,5 von 9 in der Hawos Novum). Mit dem gesiebten Backpulver und den Gewürzen mischen.

Leicht abgekühlte Butter und Honig verquirlen, Mehlmischung in Portionen unterrühren (Handrührgerät). 1 Stunde stehen lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Walnussgroße Teigstückchen zwischen den Händen zu Kugeln rollen und auf die Backbleche setzen.

Die Plätzchen bei 160 °C etwa 14 Min (erstes Blech) bzw. 12 Min backen, bis sie hellbraun sind.