Dezentes Rhabarber-Eis

Die Rhabarbermenge könnte für meinen Geschmack mehr sein; 175-200 g würden den Eigensgeschmack verstärken. Außerdem würde ich beim nächsten Mal weniger Wasser nehmen, dafür das Reismehl weglassen. Zweiter Versuch kommt sicher bald :-)

Zubereitungszeit : ca. 10 Minuten; ergibt etwa 8 kleine Portionen (jede Portion ca. 50 g)

110 g frischer Rhabarber
75 ml Feigeneinweichwasser (oder normales Wasser)
Schale von 1/4 Zitrone
1/2 Stange Zimt
1 EL Naturreis
2 EL flüssiger Honig (ca. 90 g)

1 Messerspitze gemahlene Vanille
250 g Sahne

1-2 TL Mandelsplitter

Rhabarber in Scheibchen schneiden und mit Wasser, Zitrone und Zimt zum Kochen bringen. Wird innerhalb von 2-3 Minuten gar. Reis fein mahlen, mit 2 EL Wasser verrühren und unter den zerdrückten Rhabarber rühren, kurz aufkochen. Mit Honig süßen und im Wasserbad kühl stellen. Sahne mit der Vanille fast steif schlagen, dann die kalte Rhabarbermasse unterrühren. Acht Lurch-Muffinformen mit jeweils 2 EL Eismasse füllen. Oben in den "Berg" je ein paar Mandelsplitter setzen. In den Tiefkühlschrank stellen. Etwa 15-20 Minuten vor Verzehr in den Kühlschrank umsetzen.