Auberginen-Pseudopizza

Zubereitungszeit: 15 Min (+ 30 Min. Backzeit); Hauptmahlzeit für 1 Person
Die Backzeit von einer halben Stunde war deutlich zu kurz, bzw. ich war zu gierig. Auch waren die Auberginen zu trocken. Bei einem neuen Versuch würde ich einfach 100 g Wasser in die Pfanne kippen. Und großzügiger mit dem Öl sein.

1 größere Kartoffel (180 g)
1 Aubergine (290 g)
1 große Tomate (130 g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 EL Rosmarin
Salz, Pfeffer
3-4 EL Olivenöl

3 EL saure Sahne
3 EL süße Sahne
1 reichliche Prise Salz
4 Prisen Bockshornkleesaat gemahlen

Kartoffel gründlich unter fließendem Wasser abbürsten und in feine Scheiben schneiden. Heißluftofen auf 200°C stellen.

Eine beschichtete Form mit großem Durchmesser mit den Kartoffelscheiben auslegen, salzen. Rosmarin darauf verteilen. Die Aubergine in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten mit Öl einpinseln. Auf die Kartoffeln legen und salzen. Tomate in dünne Scheiben schneiden und auf der Oberfläche verteilen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in ganz dünne Ringe raspeln, Knoblauch klein schneiden und auf das Gemüse legen. Noch etwas Olivenöl drüber träufeln.

Auf dem Gitterrost auf die mittlere Schiene in den Ofen geben, 15 Min. backen. Sahne mit Salz und Bockshornklee vermischen, auf die Oberfläche streichen und weitere 15 Min. backen.