Einkorn-Kartoffel-Pizza

Der Teig reicht für 3 Pizzen, zwei Drittel habe ich eingefroren.

Teig:
50 g Hartweizen
250 g Einkorn
70 ml Rapsöl
175 g warmes Wasser (oder Kochflüssigkeit von Chutney, Gemüse o.ä.)
1 geh. TL Salz
1 TL getr. Pizzagewürz
1/4 TL gem. Kümmel
1/2 Würfel Bio-Hefe (21 g)

Belag:
250 g Kartoffeln
125 g Tomaten
2 EL Tomatenfertigsoße Alnatura (oder Tomatenmark)
Pizzagewürz

1 EL Creme fraiche
2 EL saure Sahne
1 EL süße Sahne
3 Prisen Bockshornkleesaat gem.
1 gute Prise Salz
1-2 EL Olivenöl

Kartoffeln (möglichst nicht so große) unter fließendem Wasser abbürsten und im Thermomix garen (Varoma, Stufe 1, 100°C, 25 Min.). Etwas abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden.

Hefe im Wasser auflösen. Hartweizen und Einkorn fein mahlen und mit Salz und Gewürzen mischen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts mit den Flüssigkeiten gut durchkneten. 45-60 Min. gehen lassen (der Teig hat sich dann etwa verdoppelt). Creme fraiche, saure und süße Sahne mit Salz und Bockshornkleesaat verrühren.

Etwa 190 g Teig in einer Pizzaform mit einem kleinen in Wasser getauchten Pizzaroller ausrollen oder mit den nassen Händen auseinanderstreichen. Tomatensoße mit dem Löffel darauf verteilen, mit Pizzagewürz bestreuen, darüber die Tomaten geben. Die Kartoffeln darauf verteilen und mit der Sahnecreme bestreichen. Pizza noch 10 Min. gehen lassen, in dieser Zeit den Ofen auf 200°C vorheizen.

Backtemperatur: 200°C; Backzeit: 20 Min.