Hildegards Zitronenplätzchen

Ca. 120-130 Stück / 2 Backbleche
Mein erster Versuch nach Hildegard von Bingen mit 1 TL Muskatnuss ist schon länger her, war aber steigerungswürdig. Ich bin immer noch nicht bei den von Hildegard von Bingen empfohlenen 45 g Muskatnuss auf eine Portion Kekse, habe aber immerhin von 1 geh. TL auf 2 geh. TL gesteigert.

225 g Einkorn
275 g Dinkel
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
2 geh. TL gem. Muskatnuss
1/4 TL gem. Nelken
2 TL getr. Zitronenschale
230 g Butter
1 Prise Meersalz
200 g Honig

Zubereitung beschrieben im Thermomix. Geht auch mit einem Topf auf dem Ofen (für Butter und Honig) und dann mit einem Handrührgerät.

Butter mit Honig im Thermomix bei 37°C und Stufe 1 für 2 bis 3 Min. flüssig werden lassen. Getreide mischen, mahlen und mit Salz, dem gesiebten Backpulver sowie den Gewürzen mischen. Zu der Buttermischung geben, auf Einstellung Teigkneten 3 Min. kneten lassen. Mit der Hand etwas nachkneten und in einer Schüssel, abgedeckt mit Folie (Plastiktüte vom Markt ist billiger <G>), eine Stunde ruhen lassen.

Zwei Backbleche mit Backpapier bzw. Dauerbackfolie auslegen. Walnussgroße Teigstückchen zwischen den Händen zu Kugeln rollen und auf die Backbleche setzen. Die Plätzchen bei 160°C etwa 14 Min. (erstes Blech) bzw. 12 Min. backen, bis sie hellbraun sind.