Meutereikugeln auf der Bounty

Ca. 21 Stück
Mir sind die zu süß :-(

150 g Kokosflocken
80 g Honig

1 geh. EL Carob
1/2 gestr. TL gem. Vanille
2 g Johannisbrotkernmehl
1 TL Getreidekaffeepulver instant

50 Kakaobutter
60 g Honig
2 EL Sahne

1 TL Kokosflocken

  1. Kokosflocken im Thermomix 1 Min. auf Stufe 10 "pulverisieren" (sonst mit dem Mixer möglichst fein hacken). Honig auf Stufe 3 für 10-20 Sek. unterarbeiten. Auf einen Teller schütten, Hände einmal mit Wasser befeuchten und zu einer Masse zusammenkneten.
  2. 10-15 Min. offen stehen lassen.
  3. Kakaobutter mit Honig und Sahne auf kleiner Hitze zerlassen. In dieser Zeit vorsichtig kleine Kugeln aus der Kokosmasse drehen (die Masse zerfällt leicht). Eine entsprechende Anzahl Fackelmann-Papierförmchen auf 2 Brettchen aufstellen.
  4. Carob, Vanille, Getreidekaffepulver und Johannisbrotkernmehl mischen und mit dem Rührblitz unter die flüssige Butter-Honig-Flüssigkeit schlagen, so dass sich keine Klumpen bilden.
  5. Kokoskugeln in Portionen zu 7 Stück in die Schokolade legen, mit einem Löffel und einer Gabel drehen, bis sie von allen Seiten mit Schokolade überzogen sind und in die Papierförmchen heben. Zügig arbeiten, denn die Schokolade wird schnell relativ dickflüssig.
  6. Die Oberfläche mit Kokosflocken bestreuen.
  7. In den Kühlschrank stellen und wenn die Schokolade fest ist, in eine Plastikdose mit Deckel setzen.

Haltbarkeit etwa 14 Tage.