Treulich geführtes Kümmelknäcke

Dieses Knäckebrot ist traumhaft knusprig! Zubereitung dauert allerdings etwas wegen der mehrfachen Ruhezeiten.

6 g Hefe
100 g Wasser

100 g Dinkel
100 g Weizen
100 g Roggen

50 g Wasser
2 EL Öl
1 geh. TL Salz
1 gestr. TL Koriander

35 g Wasser
2-3 TL Kümmel

  1. Hefe in Wasser auflösen.
  2. Getreide fein mahlen. 3 EL mit Hefewasser verrühren, mit Plastik abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
  3. Vorteig mit Getreide, Salz, Koriander, 50 g Wasser und Öl zu einem weichen Teig verkneten. Dabei nochmals 35 g Wasser einarbeiten.
  4. Schüssel in eine Plastiktüte wickeln und etwa 60 Minuten in der warmen Küche stehen lassen.
  5. Teig nochmals mit der Hand gut durchkneten, dabei zweimal die Hände mit Wasser einsprühen. Wieder "einpacken" und 45 Minuten gehen lassen.
  6. Diesen Vorgang nochmals wiederholen, dabei die Hände dreimal einsprühen und wieder 45 Minuten gehen lassen.
  7. Eine Backfolie in Größe eines Backblechs abschneiden. Den Teig darauf geben und mit den nassen Händen in Größe des Backblechs auseinander streichen.
  8. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit einem Teigrädchen in Stücke schneiden und mit dem Kümmel bestreuen. Kümmel festdrücken.
  9. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  10. Ofen gut vorheizen (ich hatte vorher bei 175°C im Ofen gebacken). Blech auf der mittleren Schiene einschieben, Temperatur auf 150°C senken. 25 Minuten backen.
  11. Temperatur auf 120°C stellen und eine Stunde mehr trocknen als backen. Ab und zu kontrollieren.
  12. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitterrost erkalten lassen. Sobald es nicht mehr ganz heiß ist, entlang der Perforation in Stücke brechen.
  13. In eine gut schließende Metalldose geben.