Weißkohlrollen mit Kohlrabi-Fülle

100 % vegane Rohkost; Vorbereitung: Sonnenblumenkerne 3-4 Stunden einweichen; Zubereitungszeit ca. 15 Minuten; Hauptmahlzeit für eine Person.

 

50 g Sonnenblumenkerne
4 Blätter von einem kleineren Weißkohl (insgesamt 100 g)
150 g Kohlrabi
1 EL Sonnenblumenkernöl
2 TL Meerrettich *
1 TL Kräutersalz
50 g Hirse

etwas Möhre
1-2 EL Sonnenblumenkeime (ca. 2 Tage gekeimt)
1-2 EL Sonnenblumenöl
frisch gemahlener Pfeffer

* frisch (dann vermutlich weniger) oder selbst eingelegt; sonst ist das Risiko zu groß, dass bei der Herstellung über 40°C erhitzt wurde.

Sonnenblumenkerne ca. 3-4 Stunden in Wasser einweichen. Blätter vorsichtig vom Weißkohl abziehen, sodass sie nicht reißen. Ich fand das am leichtesten, wenn ich das Blatt, das obenauf lag, am Strunk abgeschnitten und von dort hochgezogen habe. Waschen.

Kohlrabi schälen und in Stücke schneiden. Sonnenblumenkerne gut abtropfen lassen. Beides im Zerkleinerer durch Pulsen und Dauerlauf klein hacken. Öl, Meerrettich und Salz hinzugeben. Gut verschlagen. Hirse fein mahlen und ebenfalls unterhacken lassen. Die Masse in gleichgroßen Portionen auf die Kohlblätter verteilen. Blätter aufrollen und mit der geschlossenen Seite nach oben auf einen großen flachen Teller legen. Feine Möhrenscheiben darüber raspeln, die Keime hinzugeben (oder anderes farblich kontrastierendes Gemüse / Schnittlauch nehmen). Öl darüber träufeln lassen und Pfeffer frisch darüber mahlen.