Gefüllte Fenchelkörbchen

100 % vegane Rohkost; Vorbereitung: Einweichen 2-3 Stunden; Zubereitungszeit ca. 15-20 Min; Hauptmahlzeit für eine Person 

50 g Sonnenblumenkerne
1/2 Fenchelknolle (130 g) (senkrecht durchgeschnitten)
160 g Steckrübe
8 g Bärlauchblätter
3 EL Sonnenblumenöl
2-3 EL Wasser
1 TL Kräutersalz
ein paar Möhrenscheiben

Tipp:
Die Steckrüben-Bärlauchcreme schmeckt auch schon ohne den Fenchel köstlich! Sicher auch als Brotaufstrich gut verwendbar.

Sonnenblumenkerne in Wasser 2-3 Stunden einweichen. Eventuell Grün und Stängelansätze von der Knolle abschneiden. Soviel von dem Wurzelstück (als Scheibe) abschneiden, dass sich die beiden äußeren Hüllen ablösen lassen. Mit der Öffnung nach oben auf einen Dessertteller stellen (wenn sie nicht gerade stehen, eventuell unten, auf der Stellfläche, glatt schneiden). Den Innenteil des Fenchels in möglichst kleine Würfel (2-3 mm Kantenlänge) schneiden.

Steckrübe grob zerteilen. Sonnenblumenkerne abtropfen lassen und im Zerkleinerer möglichst fein hacken. Bärlauch hinzugeben, zusammen sämig schlagen. Steckrübenstücke hinzufügen, wieder gut zerhacken. Öl, Wasser und Salz hinzugeben und so lange schlagen, bis sich eine relativ glatte Masse ergibt.

Aus der Masse zwischen den Händen sechs Kugeln formen, für jede Kugel etwa einen Teelöffel der Masse nehmen. Neben die Fenchelkörbchen legen. Die Fenchelwürfel unter die Creme rühren, die Fenchelkörbchen gut damit füllen. Mit Fenchelgrün und ein paar Möhrenscheiben dekorieren.