Blumenkohl in Cashewremoulade

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit: 10-15 Minuten; Hauptspeise für eine Person (für Nichtrohköstler evtl. mit etwas Brot).
Angeregt von den Mayonnaisen aus dem "Kochbuch für schlemmerhafte Antikrankheitskost" von Eduard A. Brecht - ein Buch, das in der Vollwertszene meines Erachtens völlig unterbewertet wird.

Remoulade:
50 g Cashewnüsse *
1/4 Bund Schnittlauch
Saft von 1/2 Zitrone
3 EL Olivenöl
3 EL Wasser
1 gestr. TL Salz
frisch gemahlenerPfeffer

200 g Blumenkohl
1/4 Bund Schnittlauch

* Wer Rohkost macht, sollte darauf achten, dass die Cashewnüsse ausdrücklich Rohkostqualität haben, normale Ware ist immer blanchiert!

Cashewnüsse im Zerkleinerer fein mahlen. Klein geschnittenen Schnittlauch hinzufügen, mit zerhacken. Dann die anderen Remouladenzutaten eine nach der anderen hinzugeben und immer gut verhacken. In eine Schüssel füllen. Blumenkohl fein schneiden, inklusive Strunkteilen, und unter die Remoulade ziehen. Schnittlauch klein schneiden und dekorativ auf den Rand legen. Ein paar Cashews in die Mitte legen.

SEHR lecker!